Donnerstag, 4. Februar 2016

Strick Cardigan

Ist bei euch auch so mieses, fieses Wetter? Bei uns stürmt und regnet es seit Tagen. Meine Stimmung sinkt langsam Richtung Keller und auch die Fotos wollen nicht so richtig gelingen.
Wenigstens ist mir warm und kuschelig, denn vor Weihnachten habe ich mir einen Martina Cardigan von We are knitters gestrickt. Nachdem ich den Black Friday verpasst hatte, habe ich mich um so mehr gefreut als ich zwei Tage später die Packung 30% günstiger bekommen habe ;0) We are knitters hat oft Rabatt Aktionen, wer ihnen auf facebook folgt wird darüber informiert. 
In der Tüte war alles was man für die Jacke braucht. Wunderschöne Wolle, Stricknadeln, die Anleitung, eine Sticknadel und ein Label.
Mit Nadelstärke 8 und einer guten Anleitung war das Teil schnell gestrickt.


Allerdings hat mir der Kragen nicht gefallen, deshalb habe ich noch ein paar Reihen mehr gestrickt.


Am Ärmel kann an leider sehen, dass ich die Jacke schon öfter an hatte. Ich hoffe das Garn löst sich nicht noch weiter auf.


Der Schnitt ist schön schlicht und deshalb sicher auch für Anfänger interessant.


Was echt sonderbar ist, es ist keine Größe angegeben. Man kann an den Maßen nachmessen ob sie vielleicht passt. Ich trage bei Oberteilen Größe 40, dass scheint aber auch die obere Grenze zu sein.


Die Raglanpasse sitzt ein bisschen knapp. Trotzdem liebe ich die Jacke ♥
Die Farbe ist ein schönes, warmes Kamel. Leider habe ich sie gerade nicht mehr gefunden.
Bitte nicht täuschen lassen. Die Wolle wird als Petite Wool und dünn angeboten, dünn heißt bei mir Nadelstärke 3 und nicht 8!!!

Ich mache heute wieder beim RUMS mit und schaue mir gleich einmal an, was die anderen Mädels gemacht haben.




Montag, 1. Februar 2016

Februar Moodboard ♥

Gestern Rückblick ... heute Vorschau.

* nächstes Wochenende fahre ich zur Formland und freue mich darauf viele Blogger zu treffen
* meine erste Sockenanleitung wartete auf Fertigsetellung
* neues Garn wird ausprobiert und angefangene Socken beendet
* neue Kleidung muss noch fotografiert werden


* und dann geht es für einen Tag nach Berlin ... Informationsveranstaltung an der HTW mit der große Tochter

Ich glaube mir wird nicht langweilig :0)



Sonntag, 31. Januar 2016

Monatsrückblick

Schwups ... schon ist der erste Monat um. Der Januar war bei mir sehr stricklastig, was euch aber anscheinend nicht gestört hat. Vielen Dank für eure netten Kommentare.


Die Planung für Februar steht schon. Neben neuen gestrickten Sachen gibt es auch einige genähte Kleidungsstücke ... lasst euch überraschen.


Donnerstag, 28. Januar 2016

JohnBoy als Shopper

Kennt ihr das auch? Da sieht man einen schönen Stoff, der unbedingt mit nach hause muss und dann weiß man nicht was man daraus nähen soll. Bei mir war es das tolle Hirsch Wachstuch von Echino, den ich bei Jibbel entdeckt habe. 50 cm habe ich mir gegönnt ... ist ja nicht gerade günstig das Schätzchen. Glücklicherweise habe ich bei einer lieben Instagram Freundin einen JohnBoy Weekender von elbmarie gesehen. So ein schöner Schnitt ♥ und dann auch noch als Freebie :0)
Da man für den Original Schnitt eine Stoffbreite von 140 cm braucht und japanische Stoffe leider etwas schmaler ausfallen, habe ich den Schnitt ein bisschen angepasst. Ich finde die Größe optimal als alltägliche Begleitung.


Auch den Verschluss habe ich ein bisschen verändert. Ich hatte nur noch einen teilbaren Reißverschluss. Da er grobe Metall Zähnchen hat, habe ich auf die Reißverschlussendstücke verzichtet. Trotzdem ist mir beim Nähen eine Nähnadel abgebrochen.


Bei den Taschenecken habe ich die Originalmaße beibehalten. Da die Tasche schmaler ausfällt, geht das Gurtband bei mir über die Kunstlederecken. Da ich den Schultergurt weggelassen habe, habe ich die Henkel auf 140 cm verlängert um sie über der Schulter zutragen. Beim nächsten mal würde ich sie aber noch ein bisschen länger machen.


Die Tasche hat eine große Standfläche, was ich sehr praktische finde wenn ich mein Strickzeug dabei habe.

Nächste Woche darf mich das Täschchen zur Formland begleiten ♥ Ich glaube es passt alles hinein was man zu einer langen Busfahrt und einem Messebesuch braucht.

Wachstuch: Echino
Futter: grobes Leinen von Ikea
Gurtband, Reißverschluss und Kunstleder: Stoff & Stil
Schnittmuster: John Boy von elbmarie
Verlinkt: beim RUMS

Das Strickzeug vorne rechts wird mein neues Tuch, das stricke ich jetzt weiter ;0)


Sonntag, 24. Januar 2016

Was für ein wolliger Monat

Ich hatte meinen Januar ganz anders geplant, aber eigentlich ist es doch ganz schön, dass ich jetzt einen bunten Haufen neuer Socken habe ;0)



Sie passen alle schön zusammen. Das liegt auch daran, dass ich bei einigen Farben nur 100 g Knäule bekommen habe und mir die Farbkombination von orange, grün, gelb und beige unheimlich gut gefällt.


Die Socken mit den Punkten habe ich im letzten Jahr gestrickt ... passen aber auch noch gut dazu.


Ich werde immer wieder danach gefragt  mit welchem Sockengarn ich stricke ... hier die Antwort: ich mische mehrere Hersteller. Leider habe ich noch keine Marke gefunden, die eine wirklich große Farbpalette hat. Ganz im Gegenteil, bei einigen Herstellern geht das Angebot zurück. Also, liebe Garnproduzenten ... bitte bietet mehr Farben an!!!!
Als zweites kommt ganz häufig die Frage: wo finde ich deine Muster? 
Antwort: zum einen auf meiner Pinterest Seite und in meinem Noitzbuch ;0) Das soll sich aber ändern. Ich schreibe gerade an meiner ersten Anleitung.

Als nächstes muss ;0) ich mir unbedingt eine neue Tasche nähen und dann warten natürlich weiter Strickprojekte auf mich. 
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend

Sonntag, 17. Januar 2016

Veganer Tomaten-Parika Aufstrich ... mein #Sonntagsglück

Es gibt zwar auch ganz leckere fertige Aufstriche, aber selbstgemacht ist einfach viel besser!!!
Ich bin eher zufällig auf dieses Rezept gekommen, denn eigentlich war es die Beilage zu Nudeln. Da ich zuviel gekocht habe ist der Rest unter den Pürierstab gekommen ;0)


Ihr braucht:
5 große Tomaten
2 Spitzpaprika
1/2 Dose Kichererbsen
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Basilikum (getrocknet)
Thymian (getrocknet)
Chilliflocken
Salz & Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:
Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.
Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und glasig anbraten. Dann die Paprika und die Kichererbsen dazu geben und etwas Wasser angießen, 5 min köcheln lassen. anschließend die Tomaten dazu geben und alles mit den Kräutern, Salz & Pfeffer würzen und weitere 5 - 10 min köcheln lassen. Jetzt ist die Beilage für die Nudeln fertig. Die Reste pürieren und auf Brot oder Brötchen genießen.
Bei mir gab es den Aufstrich heute zum Frühstück. Jetzt ist der Bauch voll und ich genieße Schnee und Sonnenschein ... was für ein Sonntagsglück :0). 





P.S. heute morgen habe ich die vegane "Bolognese" von gestern Abend püriert ... auch sehr lecker! Rezept folgt.

Dienstag, 12. Januar 2016

Ich will Schnee oder Frühling !!!!

Das Wetter macht mich fertig ... Regen, Nebel, dunkel und nachher soll es auch noch Schneeregen geben.
Die grauen Socken habe ich erst einmal zur Seite gelegt, jetzt stricke ich mir den Frühling für die Füße


In meinem Nähkeller ist es momentan tatsächlicher freundlicher als über der Erde. Durch das kleine Kellerfenster kann man wenigstens das Wetter nicht sehen.


Ich habe mir für dieses Jahr fest vorgenommen Anleitungen zu scheiben. Der Anfang ist schon mal gemacht.
Vielleicht sollte ich mir einen weißen Laptop zulegen, der würde sich jetzt besser auf dem Foto machen.


Morgen fahre ich nach Ratzeburg und besuche Lydia von Wollige Zeiten und ihr schönes, kleines Wolllädchen ... ich glaube, ich brauche noch mehr Sockengarn ;0)
Ich wünsche euch einen schönen Dienstag