Dienstag, 7. März 2017

{Super Kuschelig}

Bei uns ist das Wetter momentan echt fies ... Grau, regnerisch, mit ein bisschen Schnee, Wind und ungemütlichen Temperaturen ... eben ein typisch, norddeutsches Winterwetter.
Wie gut, dass ich mir zwei kuschelige Pullover aus Hairy von Lala Berlin/Lana Grossa gestrickt habe, die mich jetzt wärmen.


Das Garn ist schön leicht und kuschelig.

Ein Pullover ist in Rohweiß ..


und der andere in Aubergine. Wie schön, dass letztes Jahr beim Stricken 3.0 in Berlin, nur mir dieses Garn gefiel ;) So hatte ich genug Knäule für einen Pullover.


Normalerweise ist Lila nicht gerade die Farbe meiner Wahl, aber dieser Farbton in gefällt mir unheimlich gut.

Verbraucht habe ich für Größe M/L keine 300 g. Die Anleitung mit den Raglanärmeln habe ich mir selber zusammen gebastelt, denn ich habe leider keine passende Anleitung gefunden.
Das Garn besteht aus 42% Acryl, 37% Baby Alpaka, 14% Wolle und 7% Polyamid. Leider lässt es sich schlecht verstricken, aber es fusselt kaum und mit Nadelstärke 8 waren die Pullover trotzdem schnell fertig. Wenn das Garn nicht so teuer wär, würde ich mir sicher noch einen stricken ... vielleicht in Rotbeige ♥ 

Mittwoch, 1. März 2017

{Der etwas andere Monatsrückblick}

Ich habe mich im Februar für eine Woche abgesetzt. Eine Woche Urlaub ohne Familie & Hund. Morgens aufstehen wann man möchte, ohne dass eine Fellnase nach draußen muss. Mittags Essen kochen wenn man hunger hat ... oder auch nicht.

Ich war ganz weit oben im Norden von Schleswig Holstein auf Gut Oestergaard.


Einem wunderschön gelegenem, alten Gutshof zwischen Kappeln und Flensburg. Nur 20 min zu Fuß bis zur Ostsee.



Ich war alleine auf dem Hof und habe die Ruhe wirklich genossen.
Für Kinder gibt es viele Tiere zum Streicheln und Ponys zum Reiten.


Sogar meine Sonnenschein-Buchung hat geklappt ... jedenfalls an einem Tag.



Gewohnt habe ich in der Remise 2. So schöööööön war es dort ...


Es gibt nur einen Haken .. und das ist Sveas Hus.
Der kleine, feine Laden von Svea, der sich im Herrenhaus befindet.




Die Schaffelle haben es mir ganz besonders angetan. Wie gut, dass meine Eltern im April dort Urlaub machen und ich Geburtstag habe ;)

Natürlich habe ich nicht nur gefaulenzt, sondern auch ganz viel gestrickt. Auf der Hinfahrt habe ich mich in Flensburg bei Wollsucht mit reichlich Garn eingedeckt.


Jetzt bin ich seit 2 Wochen wieder zuhause und könnte eigentlich schon wieder losfahren.

Mittwoch, 15. Februar 2017

{Socken mit rechten und linken Maschen}

Meine Tochter hat sich Socken gewünscht ... ganz schlicht in Hellgrau mit ein bisschen Orange.
Ich habe dabei das Sockenwunder, eine kleine Rundstricknadel (25cm lang) bei der eine Nadel 70 mm und die andere 45 mm lang ist, ausprobiert.


Das Bündchen war ganz schön fummelig ...


... und nach dem halben Schaft habe ich aufgegeben.
Diese kurzen Nadeln sind so gar nicht mein Ding und mit einem Nadelspiel geht es viel schneller.


Das Muster ist ganz einfach:

fffjjj 2.
jjjjjj 1.

j Rechte Masche

f Linke Masche

Eine Reihe rechte Maschen und die zweite Reihe 3 Maschen rechts, 3 Maschen links im Wechsel.


Jetzt hat meine Tochter endlich wieder Socken die passen und ich Zeit für größere Projekte.

Gestrickt habe ich mit Jawoll von Lang Yarns ...


in den Farben Hellgrau mélange Fb 83.0023 und Madarine Fb 83.0159.


Sonntag, 5. Februar 2017

{Februar Moodboard}

Ein Glück ist der Januar schnell umgegangen. So einen Monat brauche ich dieses Jahr nicht noch einmal.

Der Februar wird bei mir ganz kuschelig. Ein Pullover ist schon in Arbeit und wenn er passt und ich genug Wolle habe stricke ich mir vielleicht auch einen zweiten.
Mein Sessel bekommt ein neues Kleid aus beigen Kunstfell und die Wolle für eine Strickdecke liegt auch schon bereit. Außerdem bin ich dabei gründlich auszumisten.


Auch wenn im Januar nichts so geklappt hat wie es sollte ... ein Pullover und ein paar Socken sind fertig geworden und werden in den nächsten Tagen hier gezeigt. Außerdem bin ich euch noch eine Buchbesprechung schuldig.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Donnerstag, 12. Januar 2017

12 von 12 im Januar

Heute nehme ich euch mit durch meinen Tag, denn heute ist der 12. und ich habe dran gedacht :)


* die Fragen des neue Flow Kalender sind jeden morgen ein netter Start in den Tag
* bibbern ob die Wolle für meinen neuen Pullover reicht
* die letzte Weihnachtsdeco verstauen
* Wollpakete für meinen DaWanda Shop packen
* die nächste Woche in meinem Bullet Journal vorbereiten
* Kokos Kartoffel Suppe kochen
* das Testpaket begutachten
* Arbeiten
* Vanilleeis mit heißen Kirschen
* Briefumschläge aus dem Fow Book for Paper Lovers basteln
* ein bisschen etwas über Glück lesen
* und selber glücklich sein, weil die Wolle gereicht hat

 Caro von Draußen nur Kännchen sammelt alle Teilnehmer, die am 12. 12 Bilder über ihren Tag posten.

Montag, 9. Januar 2017

{Ordnungshelfer Bullet Journal...}

...oder kein guter Vorsatz, eine Notwendigkeit!

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Ordnung. Bisher leider ohne Erfolg.
Bücher, Blogs und Artikel wurden gelesen, als gut oder schlecht bewertet und wieder vergessen. Das Chaos um mich herum nimmt leider zu und meine gute Laune ab. Dieses Jahr soll sich das endlich ändern. Deshalb lese ich ja auch "Das Happiness Projekt" ;)

Seit ein Anfang des Jahres führ ich ein "Bullet Journal". Damit möchte ich meine Zettelwirtschaft abbauen und mir meine Ziele klar aufzeigen. Die Idee kam mir, als ich auf den sehr interessanten Blog von Karin Unfug gestoßen bin. Zu diesem Zweck habe ich mir das wunderschöne Bullet Journal von Leuchtturm gegönnt und meine Faber Castell PITT artist pens s und SB kommen auch endlich zum Einsatz.


Als erstes habe ich eine Jahresübersicht zum Abstreichen der Tage geschrieben, dann kann ich auch gleich sehen wann ich das Journal zum letzten Mal aufgeschlagen habe ;)


Montag, 2. Januar 2017

{Januar Moodboard}

Mit diesen Sachen beschäftige ich mich im Januar ...


* Päckchen für meinen DaWanda Shop packen
* Für mich neues Strickzubehör ausprobieren und darüber berichten
* Ordnung in mein Leben bringen

Der letzte Punkt ist kein guter Vorsatz fürs neue Jahr, sondern ein MUSS.
Seit ein paar Monaten arbeite ich von zuhause aus und habe gemerkt, dass es ohne Organisation bei uns drunter und drüber geht. Die freien Tage über Weihnachten habe ich genutzt um ein bisschen Recherche zu betreiben und einige interessante Ansätze gefunden. Da es sicher nicht nur mir so geht werde ich regelmäßig darüber berichten.

Ich wünsche Euch einen schönen Start ins neue Jahr